CAD Xpansion Viewer – Anleitung

CAD Xpansion Viewer: Funktionalität und Benutzeroberfläche

CAD Xpansion ViewerEinführung

Der CAD Xpansion Viewer ist eine Beispiel-Applikation für das CAD Xpansion SDK. Das Programm bietet die Möglichkeit, vorgefertigte 3D-Modelle in die genormten Austauschformate STEP, IGES und STL zu exportieren, sowie bestehende 3D-Modelle aus den üblichen Formaten zu importieren und anzuzeigen. Des Weiteren kann beim Import von 3D-Wellen aus dem Maschinenbau eine Geometrieerkennung (Welle) durchgeführt werden. Die erfassten geometrischen Daten können in einer XML-Datei abgespeichert und weiter verwendet werden. Eine Übersicht zur Funktionalität des CAD Xpansion SDK können Sie auf der entsprechenden Seite lesen.

Ein kleines Extrafeature besitzt der CAD Xpansion Viewer auch – er kann genutzt werden, um einen Datenaustausch zwischen verschiedenen Formaten durchzuführen. Der CAD Xpansion Viewer ist komplett kostenlos und darf frei verteilt werden.

Installation

Starten Sie die setup.exe und folgen den Installationsanweisungen. Falls der Ordner “soft Xpansion” in “Program files” schon existieren sollte, wird der CAD Xpansion Viewer in diesem Ordner automatisch installiert. Neben dem CAD Xpansion Viewer installiert das Setup ebenfalls die Dateien vom CAD Xpansion SDK.

Falls Sie Informationen zum CAD Xpansion SDK benötigen, liegt der aktuelle Leitfaden im installierten Ordner “CAD Xpansion SDK\Doc”. Sind Sie neugierig geworden und wollen mit dem SDK experimentieren? Wenden Sie sich an uns und wir erstellen Ihnen gerne eine unverbindliche Testlizenz.

Hauptfunktionen des CAD Xpansion Viewers

 

Öffnen von XML-Dateien
Die im Ordner “Examples” vorhandenen XML-Dateien enthalten die interne Beschreibung von verschiedenen 3D-Modellen. Durch den Import von Daten aus XML-Dateien im CAD Xpansion Viewer erhält man im Handumdrehen ein 3D-Modell. Dieses kann man aus jedem beliebigen Blickwinkel betrachten.
Dateien, mit den gängigen Formaten STEP, IGES oder STL können direkt in das Programm importiert werden. Nach dem durchgeführten Import wird die Datei graphisch dargestellt. Links neben der Darstellung befindet sich eine Liste mit den Daten des Elements. Dort ist ersichtlich, welche Strukturen das Model beinhaltet.
Geometrie erkennen
Die Software erkennt die verschiedenen geometrischen Werte und erstellt ein detailliertes Abbild des Elementes aus der linken Hälfte. Die Liste der Modell-Struktur ist nun erweitert und man kann die genauen Zahlen der unterschiedlichen Teile in “Geometrie und Eigenschaften des Modells” entdecken. Flächen, welche von der Software erkannt wurde, werden grün hinterlegt. Hingegen werden nicht erfasste Elemente rot gekennzeichnet. Die Erkennung ist auf zwei Wegen möglich. Wählen Sie entweder den beschriebenen Menüpunkt oder nutzen Sie ganz bequem den Button in der Mitte der Leiste (Ordner/Lupe).
Auswahl erkennen
Diese Funktionen gibt die Möglichkeit, nur einen kleineren Ausschnitt zu erfassen. Diese Methode ist für komplexe Elemente, in denen nur Teilstücke und deren Daten benötigt werden, von großem Nutzen.
Export
Hier werden zwei Aufgabenbereiche unterschieden. Die Exportfunktion aus dem linken und aus dem rechten Fenster. Die Modelle können in STEP-, IGES- und STL-Formate exportiert werden.
Export als XML
Die Wellengeometrie des rechten Abbilds wird in eine XML-Datei exportiert. Die Struktur der resultierenden XML-Datei beschreibt nur die geometrischen Parameter und ist anders, als die Struktur von XML-Eingabedateien.
Geometrie und Eigenschaften
Die Anzeige Geometrie und Eigenschaften ermöglicht es, die Maße, beispielsweise der Querbohrung oder die des Wellenabschittes, abzulesen. Jede einzelne, erkannte Größe der Komponenten wird hier abgebildet. Ferner kann eine Modifizierung des erkannten Modells vorgenommen werden. Jedes einzelne Bestandteil kann farblich hervorgehoben werden, um somit eine klar strukturierte Fläche zu schaffen oder um Einzelteile besser sichtbar zu machen. Die in dem Dialog angezeigten Geometriewerte können bearbeitet und das Resultat direkt im Viewer angesehen werden. Dabei setzt die Software die Korrekturen genau und unmittelbar um.

Das Bild unten zeigt ein importiertes Richtgetriebe. Links werden die erkannten Teile des Richtgetriebes gelistet. Das Feld rechts ist leer, da noch keine Geometrie Erkennung durchgeführt wurde.

Dieses Abbild visualisiert eine Windturbine. Links, das importierte Modell und rechts die erkannten geometrischen Daten. Hier wurde beispielhaft schon ein Teil herausgelöscht, um die Strukturen detailgetreu zu veranschaulichen.

Anhand dieses Falles wird die Modifizierung verdeutlicht. Das hervorgehobene Stück wurde vergrößert und blau gefärbt.

CAD Xpansion Viewer Richtgetriebe importiert
CAD Xpansion Viewer Screenshot - erkannt
CAD Xpansion Viewer Screenshot: blau- geändert

Benutzeroberfläche

Nach dem Öffnen des Programmes erscheint die Oberfläche, welche oben in den Screenshots dargestellt wird. In der oberen Leiste befinden sich die Menüpunkte “Datei”, “Ansicht”, “Sprachen” und “Hilfe”. Darunter liegen die Buttons, mit denen die folgenden Aktionen ausgeführt können:

  • 3D-Modell aus STEP, IGES, STL importieren und anzeigen lassen
  • Bestehendes Beispielmodell aus einer XML-Datei öffnen und als 3D-Modell anzeigen lassen
  • Erkennung des ausgewählten Elements oder des gesamten Modells der importierten STEP-Datei
    (aktuell kann nur die Geometrie der Wellen-Modelle erkannt werden)
  • Das Modell aus linkem Fenster in STEP, IGES, STL exportieren
  • Das Modell aus rechtem Fenster in STEP, IGES, STL exportieren
  • Wellengeometrie aus rechtem Fenster in XML-Format exportieren

Der Bereich im CAD Xpansion Viewer ist in zwei Teile gegliedert. In der linken Hälfte wird eine stark vereinfachte Modell-Struktur sowie das importierte Element veranschaulicht. Die erkannte, detaillierte Struktur und die dazugehörige graphische Darstellung des Modells befinden sich auf der rechten Seite. Unterhalb der Modell-Strukturen findet man die Geometrie und Eigenschaften des Modells.

Bei Bedarf kann man die Ansichtseinstellungen ändern: Gitternetzlinien anzeigen/verstecken, Modellstruktur ein-/ausblenden, und erhält somit eine optimale Arbeitsoberfläche. Die Bedienung der Software erfolgt hauptsächlich über die Maus. Durch die Benutzung des Mausrades, kann man eine Grafik vergrößern oder verkleinern. Mit der linken Maustaste wird der Blickwinkel des Objektes geändert und die rechte Maustaste gibt die Möglichkeit das Element zu verschieben.

Tastenkombinationen, wie “Geometrie erkennen” (Strg + R) oder “Import” (Strg + I), sind direkt im Programm sichtbar. Um die Darstellung des Modells übersichtlich zu gestalten, können einzelne Elemente aus dem Modell gelöscht werden. Um diese Aktion auszuführen, auf das jeweilige Bestandteil klicken und mit der Taste “Entf” löschen.

Eine Sprachumschaltung (Deutsch – Englisch) ist ebenfalls im Menü enthalten.

Der Menüpunkt “Hilfe”

Die Programmhilfe umfasst 4 Punkte:

  • CAD Xpansion Viewer Anleitung
  • CAD Xpansion Leitfaden (Englisch) – Dieser enthält alle wichtigen Informationen und Details zum Funktionsumfang und zum Anwendungsbereich des CAD Xpansion SDK
  • CAD Xpansion Technologie – Mithilfe dieser Entwicklerbibliothek können 3D-Modelle in die Datenaustausch-Formate STEP, IGES, STL exportiert werden
  • Über CAD Xpansion Viewer – aktuelle Versionsnummer/Copyright/Softwarehersteller

Informationen & Details zum CAD Xpansion SDK

Einen Überblick über unser CAD Xpansion SDK finden Sie in unseren Entwickler-Werkzeugen in der dazugehörigen Rubrik . Bei Fragen oder Anregungen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Senden Sie einfach eine E-mail an uns. Selbstverständlich erstellen wir Ihnen auch eine Testlizenz für das mitgelieferte CAD Xpansion SDK.